Sicherheit

Safety first - Sicherheit steht bei uns an erster Stelle!

 

Alle verarbeiteten und verwendeten Materialien in unserem Hochseilpark entsprechen den aktuellen Sicherheitsrichtlinien und gängigen Normen.

Der Hochseilpark wurde nach dem österreichischen Industriestandard für den Bau und Betrieb von Hochseilparks (Ropes Courses) geplant und gebaut.

Wesentliche Merkmale dieser Standards sind:

  • Mindestens 8-fache statische Überdimensionierung.
  • Vor jedem Betrieb des Hochseilparks werden alle sicherheitstechnischen relevanten Materialien mit Hilfe des Betriebshandbuches kontrolliert. Dies beinhaltet die Inspektion der Anlage sowie die visuelle Überprüfung der persönlichen Schutzausrüstung (PSA).
  • Weiters wird der Hochseilpark laufend laut ÖNORM geprüft und gewartet.
  • Die Trainer wurden nach den aktuellen Sicherheitsrichtlinien ausgebildet und in ihrer Qualifikation geprüft. Laufende Fortbildungen gewährleisten den aktuellen und neuesten Stand der Sicherheitstechnik.
  • Die Teilnehmer dürfen erst nach einer gründlichen Einweisung durch unsere qualifizierten Trainer und der positiven Absolvierung des Einschulungsparcours in die höher gelegenen Stockwerke. Unser Sicherheitskonzept (Klettersteigsystem) ermöglicht eine durchgehende und permanente Sicherung.
  • Es wird aber auch Ihre Eigenverantwortung gefordert und unsere Hochseilparkordnung, die Anweisung- und Einschulungsrichtlinien sind unbedingt einzuhalten.

 

Unsere Hochseilparks in Altenmarkt, Saalbach und Seeham verfügen über den zur Zeit höchstmöglichen Sicherheitsstandart!

  • TÜV Prüfung
  • Ausbildung durch den Trägerverbund OeAV, DAV, VÖBS, VDBS (einzige von den Bergführerverbänden anerkannte Berufsausbildung).
  • In unseren Hochseilparks kann immer nur ein Karabiner geöffnet werden. Während ein Karabiner geöffnet ist, wird der 2. automatisch gesperrt. Ein versehentliches und gleichzeitiges Aushängen beider Karabiner wird dadurch verhindert.